Laden Sie die externen Inhalte um den Newsletter vollständig angezeigt zu bekommen Werden Sie Fan - besuchen Sie die Lebenshilfe auf Facebook!

Newsletter der Bundesvereinigung Lebenshilfe vom 16. Juli 2020

Editorial

Finanzierung für Werkstatträte Deutschland gesichert

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leserinnen und Leser,

Werkstatträte sind schon lange als Selbstvertreter unterwegs und vertreten die Interessen von Menschen mit Behinderung in Werkstätten. Damit sind sie auch Wegbereiter für die Selbstvertretung von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung, denen Selbstvertretung häufig nicht zugetraut wird. Dabei wissen wir das längst besser und haben schon seit 20 Jahren Menschen mit Behinderung im Bundesvorstand.

Daher freut sich die Lebenshilfe, dass nun die Finanzierung der bundesweiten Vertretung der Werkstatträte gesichert ist. Werkstatträte Deutschland erhält zukünftig (ab dem Jahr 2021) ihr Geld direkt von den Trägern der Eingliederungshilfe. Außerdem werden die Entgelte für die Beschäftigten über die Mittel der Ausgleichsabgabe abgesichert, nachdem wegen der coronabedingten Schließung Werkstätten zum Teil die Steigerungs- oder auch Grundbeträge nicht mehr auszahlen konnten.

Außerdem gratuliert die Lebenshilfe Roland Weber herzlich zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes: Er war langjährig Vorsitzender von Werkstatträte Deutschland. Diese Würdigung des Engagements eines Selbstvertreters mit Behinderung ist noch nicht selbstverständlich – sollte es aber sein. Unsere Kampagne "Selbstvertretung – Na klar." hat gezeigt, dass Selbstvertretung viele Gesichter hat. Denken Sie selbst daran, wenn in Ihrer Lebenshilfe ein Selbstvertreter oder eine Selbstvertreterin außergewöhnliches leistet. Machen Sie gerne – so wie das Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda – auch in den lokalen Medien oder im Internet darauf aufmerksam und würdigen Sie dieses Engagement!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust
Bundesgeschäftsführerin

Inhaltsverzeichnis

Medienmitteilung: Beschäftigte mit Behinderung in Werkstätten können auf Verbesserungen hoffen

Manche Werkstatt-Beschäftigte mit Behinderung haben während der Corona-Krise weniger Lohn bekommen. Die Lebenshilfe begrüßt, dass sie nun einen Ausgleich erhalten sollen. Auch findet sie gut, dass der Verein "Werkstatträte Deutschland" regelmäßig Geld erhalten soll. Weiter

Medienmitteilung: Verbesserungen für Intensivpflege zuhause

Die Lebenshilfe hat mit ihrer Forderung Erfolg: Menschen, die sehr viel Pflege brauchen, sollen in ihrem vertrauten Zuhause bleiben dürfen. Mehr in unserer Pressemeldung zum Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPReG). Weiter

Stellungnahme der BVLH zum geplanten Behinderten-Pauschbetragsgesetz

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe begrüßt die vom Finanzministerium geplante Verdopplung des Behinderten-Pauschbetrags. Sie bedeutet eine finanzielle Entlastung für Menschen mit Behinderung und ihre Familien. Diese und weitere relevante Änderungen im Einkommensteuerrecht wie z.B. die Einführung eines behinderungsbedingten Fahrtkosten-Pauschbetrags sollen erstmals für die im Jahr 2021 erhobene Einkommensteuer gelten. Weiter

"Ich lass mich nicht behindern!“

Ein Beitrag von 3sat über selbstständige Unternehmer*innen mit Behinderung. Ein empfehlenswerter Beitrag über Hürden, Chancen und Erfolge bei der Gründung eines eigenen Unternehmens. Weiter

Corona-Gesetzgebung: Überblick über die wichtigsten neuen Regelungen

Auf der Übersichtsseite der Bundesvereinigung Lebenshilfe finden Sie weiterhin aktuelle Informationen rund um die neuesten Corona-bedingten Gesetzgebungen im Bereich der Behindertenhilfe. Weiter

GKV-Spitzenverband informiert über SodEG-Zuschuss

Der GKV-Spitzenverband informiert zum Sozialdienstleister-Einsatzgesetz-Zuschuss (SodEG-Zuschuss) der Krankenkassen für den Bereich der Interdisziplinären Frühförderung. Diese neuen Informationen finden Sie unter dem Unterpunkt: „Rehabilitation“. Weiter

Aus dem Lebenshilfe-Portal

Seifen- und Handtuchspender, Schmutzfangmatten & mehr: Neuer Rahmenvertrag mit CWS-boco Deutschland bietet günstige Miet-Konditionen
Die Bundesvereinigung Lebenshilfe und CWS-boco Deutschland haben zum 1. Juli 2020 einen neuen Rahmenvertrag abgeschlossen. Lebenshilfe-Vereinigungen und -Einrichtungen können über den Vertrag Seifen- und Handtuchspender, weitere Waschraum-Produkte sowie Schmutzfangmatten zu günstigen Preisen beziehen – bevorzugt im Miet-Vollservice. Im verbandsinternen Intranet gibt es weitere Informationen unter „Rahmenverträge und Kooperationen". Lebenshilfen, die bereits CWS-Produkte beziehen, können gern überprüfen, ob der neue Rahmenvertrag auch ihnen Vorteile bieten würde. Bei Interesse nehmen diese Kunden bitte direkt Kontakt zu ihrem Ansprechpartner bei CWS-boco Deutschland auf, um die Konditionen für einen Vertragswechsel zu besprechen. Zur Anmeldung im Lebenshilfe-Portal

Anzeigen

Stellenanzeige: Lebenshilfe Düsseldorf – Leitungskraft Wohnen (m/w/d)
Die Lebenshilfe Düsseldorf sucht für ihre neue Wohnstätte eine erfahrene Leitungskraft (m/w/d) zur fachlichen Unterstützung der Nachwuchsleitungskraft, als Einrichtungsleiter/-leiterin. Weiter

Corona, wir müssen reden!

Die Corona-Pandemie zeigt überdeutlich, wo Teilhabe noch nicht funktioniert: z.B. dass wichtige Entscheidungen ohne die Beteiligung Betroffener gefällt werden. Deshalb hieß es Mitte Juni im Berliner Behindertenparlament: „Corona, wir müssen reden!“ Die spannenden Interviews, u.a. mit Christian Specht und Sascha Ubrig von der Lebenshilfe Berlin, sind online zu sehen. Weiter

Unsere Fachzeitschriften

Rechsdienst der Lebenshilfe 2/2020 – Aus dem Inhalt:
- Corona-Pandemie: Neue Sozialschutzgesetze in der Behindertenhilfe im Überblick
- 25 Jahre soziale Pflegeversicherung im Lichte der Behindertenhilfe (Teil I)
- Schulbegleitung zusätzlich zu Infrastrukturangebot der Schule
- Pflegende Angehörige dürfen nicht mit einem Persönlichen Budget beschäftigt werden
- Ärztliche Zwangsmaßnahmen – Einwilligung der rechtlichen Betreuer*in?
- Die „Ausstrahlungswirkung“ des Verfassungsrechts auf das bürgerliche Recht

Über den gesamten Inhalt der Ausgabe 2/2020 können Sie sich hier informieren.

Anzeige Zeitschrift Teilhabe Mai/Juni 2020

Aktuelle Informationen zur Zeitschrift Teilhabe finden Sie hier.

Linktipps und Downloads

Workshops zu: Flucht – Migration – Behinderung
MINA – Leben in Vielfalt e.V. veranstaltet bundesweit kostenlose und mehrtägige Workshops für Migrantenselbstorganisationen und Organisationen der Behinderten- und Geflüchtetenhilfe. Ziel ist es, sich zu vernetzen und neue Erkenntnisse an der Schnittstelle Flucht, Migration und Behinderung zu gewinnen. Weiter

Inklusion in 5 Minuten
Die aktuelle Ausgabe des Inklusions-Newsletters des AMYNA e.V. gibt einen Überblick über geeignete Präventionsmaßnahmen für Familienunterstützende Dienste. Weiter

Bücher aus dem Lebenshilfe-Verlag

Bildungsinstitut inForm

#Menschenbilden – UNSERE PLANUNGEN FÜR 2020

Viele Wochen war es ruhig um die Fort- und Weiterbildungswelt. Seit Mitte März ruht bei uns der Bildungsbetrieb. Und als bundesweiter Anbieter werden wir vor der Sommerpause auch keine Präsenzseminare durchführen. Diese starten wieder ab dem 1. August 2020!

Alle geplanten Präsenzveranstaltungen werden unter Vorbehalt und den jeweils bundeslandspezifisch geltenden Auflagen zur Einhaltung der Hygienevorschriften stattfinden. Damit möchten wir als Bildungsanbieter unserer Verantwortung Ihrem Wohlergehen als Teilnehmer*in vor Ort gegenüber, aber auch unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen. Wir sind zuversichtlich und freuen uns, Sie als Teilnehmer*innen bald wieder persönlich vor Ort begrüßen zu können. In der Zwischenzeit arbeiten wir weiterhin an der Konzeption und Gestaltung von Webinaren. Für die ersten beiden Termine können Sie sich schon anmelden. Weitere Angebote finden Sie bald auf unserer Homepage.

Ihr Bildungsinstitut inForm
www.inform-lebenshilfe.de


Unsere nächsten (Präsenz-)Veranstaltungen:

Effizienz am Arbeitsplatz: Die Büro- und Arbeitsorganisation verbessern
Seminar am 20. – 21. August 2020 in Marburg (Nummer 200716)
Leitung: Martina Müll-Schnurr, Dipl. Betriebswirt (FH). Information und Anmeldung

Qualifizierung in Leichter Sprache
5-teilige Seminarreihe. Start am 31.08. – 01.09.2020 in Berlin (Nummer 200802)
Leitung: Henrik Nolte, Dipl.-Sozialpädagoge, Fachreferent für Leichte Sprache der Lebenshilfe Hessen, Stefan Ahrens, Prüfer für Leichte Sprache, und Sven Asthalter, Prüfer für Leichte Sprache. Information und Anmeldung

Indikatoren und Wirkungsanalyse - Anforderungen nach dem BTHG ausgestalten
Seminar am 26. August 2020 in Berlin (Nummer 200617)
Leitung: Götz Hendricks, Dipl.-Sozialarbeiter, Qualitätsmanager, Organisationsberater, Coach & Supervisor. Information und Anmeldung

Digitalisierung im Office: Wichtige Kompetenzen der Assistenzkraft 4.0
Seminar am 31.08.-01.09.2020 in Marburg (Nummer 200721)
Leitung: Dunja Schenk, Expertin für Effizienz im Büro. Information und Anmeldung

Biografiearbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung
Seminar am 31.08.-01.09.2020 in Marburg (Nummer 200834)
Leitung: Lisa Oermann, Dipl.-Pädagogin und Fachbuchautorin. Information und Anmeldung

Impressum:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.,
Raiffeisenstraße 18, 35043 Marburg,
Telefon 06421/491-0, Fax, -167,
E-Mail: bundesvereinigung@lebenshilfe.de
Registergericht: Amtsgericht Marburg
Registernummer: VR 972
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 113 34 7507

Herausgeber: Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V.

Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 5 Telemediengesetz:
Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust
Tel: 0 30 / 20 64 11 - 101
Datenschutzerklärung
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

© 2007 - 2020 Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. 35043 Marburg, Raiffeisenstr. 18, E-Mail: Bundesvereinigung@Lebenshilfe.de